Truthteller_Gabi Luegger – Mrs Globalicious

„Wer nicht fragt, überzeugt und sich sichtbar macht, der bekommt auch nichts“ – Truthteller Gabriele Lügger

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Blog, How she did it, Truthteller
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Bei vielen Frauen kennt die Kreativität keine Grenzen, besonders wenn es um Dinge geht, die ihnen am Herzen liegen. Sie tüfteln, sie machen große Sprünge als Visionäre und sie träumen vom großen Ganzen. Diese Frauen haben gelernt, die entscheidenden Schritte zu gehen, manchmal grosse und manchmal kleine. Und das Tolle daran ist, dass die Zeiten der Eigensinnigkeiten vorbei sind. Heute sind sie bereit zu teilen und mit ihren Erfahrungen eine motivierende und inspirierende Stellung für andere einzunehmen.

 

Gabriele Lügger hat in ihrer Vergangenheit oft erlebt, dass Frauen sowohl bei der Jobbesetzung als auch bei der Entlohnung nicht gesehen wurden. Als Betriebsrätin in einem grossen deutschen Unternehmen hat sie nicht nur einmal gesehen, wie schwer es nach wie vor in der heutigen Zeit ist, sich Gehör für ihre Anliegen und Visionen zu verschaffen. Heute zeigt sie sich auf Mrs Globalicious als Truthteller und erzählt, warum es ihr mittlerweile ein so grosses Anliegen ist Frauen dabei zu unterstützen, sichtbarer zu werden.

 

Gabi, warum es für Dich so ein Herzensanliegen Frauen sichtbarer zu machen? 

Zum einen möchte ich Frauen zeigen, dass sie genauso erfolgreich sein können wie Männer. Leider ist es oft so, dass Frauen sowohl schlechter bezahlt werden und auch nicht dieselben Positionen angeboten bekommen wie Männer. Die meisten Frauen wollen nicht auffallen, so dass sie nicht in den Fokus kommen und gerade Frauen mit Kindern sind oft einfach froh, dass sie überhaupt eine Stelle bekommen haben. Diese Denkweise ist in Deutschland üblich.

Ich selbst habe einmal direkt mit erlebt, dass mein damaliger Chef eine Frau nicht befördern wollte, nur weil sie halbtags gearbeitet hat. Dabei hat sie in dieser Zeit oft mehr gearbeitet als die Kollegen in Vollzeit. So wirklich verstanden habe ich das damals schon nicht. Stattdessen wurde ein junger Mann von extern eingestellt, der viel weniger Fachwissen hatte als meine damalige Kollegin.

Natürlich hat sich auch schon sehr viel geändert in Deutschland, aber im Vergleich zu vielen anderen Ländern stehen wir da noch absolut in den Kinderschuhen. Die Frauen haben in meinen Augen nur die Wahl entweder ein Angestelltenverhältnis, das sehr gut zu ihnen passt, zu finden oder sich selbstständig zu machen.

 

Bleibt uns also nur die Selbstständigkeit als Ausweg?

Nein, damit will ich nicht sagen, dass man seinen Job aufgeben soll, das habe ich auch nicht gemacht. Ich bin da auch zu sehr ein Sicherheitsfanatiker. Aber mit Disziplin, Mut und Selbstvertrauen kann man - genauso wie ich - sich ein Gewerbe nebenher aufbauen und sich selbst aus dieser Zwickmühle langsam heraushelfen.

Mir ist bewusst, dass das eisernen Willen und ein sehr gutes Zeitmanagement erfordert, den Vollzeitjob, das Privatleben und ein Nebengewerbe unter einen Hut zu bekommen, aber es ist machbar, wenn man sich auf seinen Hosenboden setzt und alles dafür tut, dass man darin auch erfolgreich wird.

 

Kann ich aber nicht auch als Angestellte erfolgreich sein? 

Natürlich kann man auch als Angestellte erfolgreich sein, aber auch Beförderungen kosten Energie und Disziplin. Wer aber nicht danach fragt, überzeugt und sich sichtbar macht, der bekommt auch nichts. 

Ich habe gelernt, dass ich nur bekomme, was ich will, wenn ich entweder direkt sage, was ich will, oder es direkt selbst umsetze. Ich stand irgendwann selbst in den Anfängen und musste lernen, was es bedeutet um Unterstützung zu bitten und für meine Bedürfnisse einzustehen. In der Vergangenheit habe ich aber gelernt, dass es viel einfacher ist wenn ich frage. Danach habe ich entweder ein klares ja oder ein klares nein und kann weitermachen. Auch durch die Unterstützung eines Coaches bin ich einen großen Schritt weitergekommen. Seitdem ist in meinem Business auch einiges klarer als vorher und ich weiß genau, wie ich mein Business aufbaue. 

Mittlerweile kooperiere ich als Gastautorin mit Grössen wie Mara Stix, coache meine eigenen Klienten in Sachen Sichtbarkeit und werde 2018 auf den Affilidays als Speakerin auftreten. 

 

 

Wie schwer war es für Dich genau zu wissen was Du willst? 

Ich arbeite seit zweieinhalb Jahren an meinem Blog gabriele-luegger.de, den ich das erste Jahr unter der Domain erfolgstraum.de geführt habe. Ein Jahr lang habe ich mich gewundert, warum ich kein Geld mit meinem Blog verdient habe, bis mir in einem Mastermind mit gleichgesinnten Frauen bewusst wurde, dass es vielleicht auch daran liegt, weil ich einfach kein Produkt auf dem Blog anbiete. Manchmal ist es einfach so offensichtlich, dass man vor lauter Bäumen den Wald nicht sieht.

Mir persönlich ist es zu Beginn meines Business so schwer gefallen, die Ratschläge von Anderen wirklich anzunehmen, da ich den Sinn nicht verstanden habe. Seitdem ich für mich klar habe, was ich genau anbieten möchte, wem ich es anbieten möchte und zu welchem Preis geht es steil bergauf. Dadurch, dass ich es selbst am eigenen Leib gemerkt habe, wie wichtig das ist, kann ich jede Frau genau darin unterstützen, dies für sich klar zu machen. Denn erst nachdem ich selbst wusste, wofür ich sichtbar sein möchte, kann ich genau dies auch klar kommunizieren und für mich nutzen. Seitdem gehe ich viel selbstbewusster mit der Frage um: „Was machst Du eigentlich genau?“

Natürlich hatte ich auch Selbstzweifel und habe mich gefragt: „Bin ich gut genug?“ oder „Kann ich die Frauen wirklich sehr gut unterstützen?“. Durch meine Masterminds, an denen ich regelmäßig teilnehme, und durch meinen Coach habe ich gelernt, dass mich genau die Kunden, die zu mir passen, auch finden werden.

 

Über Gabriele Lügger:

Truthteller Gabi Lügger

Da Gabriele Lügger in ihrer Vergangenheit oft erlebt hat, dass Frauen sowohl bei der Jobbesetzung als auch bei der Entlohnung nicht gesehen wurden, hat sie Ihre Firma „gabriele-luegger.de“ gegründet, um Frauen zu unterstützen, sichtbarer zu werden. Es ist ihr Herzensanliegen, Frauen zu zeigen, dass sie genauso erfolgreich sein können wie Männer. Als Sichtbarkeitscoach unterstützt sie Frauen sowohl den richtigen Mindset zu erlangen als auch die nötige Technik so für sich einzusetzen, dass sie von ihren Kunden gefunden werden. 

Hat dir der Beitrag gefallen?
Gehörst Du zu meinem Newsletter-Tribe, bist Du wirklich, wirklich nah dran. Hier geht es lang wenn du exklusiven Content erfahren willst – "straight from a womens heart!"

MrsGlobalicious
Follow me!

MrsGlobalicious

Gründerin/ Bloggerin / Autorin bei Mrs Globalicious
Doris ist die Autorin und Seele des Mrs Globalicious Online-Magazins. Als Journalistin und Autorin schreibt über ihre Lebenserfahrungen und erlangte Sichtweisen, die sie in verschiedenen Ländern und Lebenssituationen gewonnen hat. Mit ihrem ausgeprägten USA-Faible liebt sie es zu reisen - auch an Orte die nichts mit Burgern und Superbowl zu tun haben. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund wenn es darauf ankommt und beschäftigt sich leidenschaftlich gerne mit den Facetten des Lebens und Problemchen, für die es (nicht immer) eine Lösung gibt.
MrsGlobalicious
Follow me!
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.