Happy New Year! – Und warum ich mir wünsche, dass du Fehler machst – Mrs Globalicious

**HAPPY NEW YEAR!! ** – Und warum ich mir wünsche, dass du Fehler machst

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Blog, How she did it, Learn how
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Es ist doch jedes Jahr das gleiche! Kurz nach Silvester (oder schon davor) fängt jeder an über seine Vorsätze für das kommende Jahr zu sprechen. Und ich wette, nicht mal jeder Dritte ist in der Lage, seinen Arsch hochzukriegen und sie auch tatsächlich umzusetzen. Ich schließe mich da nicht aus …

 

Natürlich geht auch mir durch den Kopf, dass ich mehr Sport machen müsste, dass ich die Schoki lieber seltener aus dem Schrank kramen sollte, dass ich endlich kritikfähiger und geduldiger werden sollte, jedoch passiert mir das eigentlich häufiger unter dem Jahr und nicht immer zum Stichtag zum Jahresende.

 

Denn auch wenn sich das vielleicht etwas überheblich anhört: Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit mir, mit meinem Leben und so wie ich bin. Was nicht heißt, dass ich mich für fehlerfrei oder mein Leben für perfekt halte. Ich denke nur nicht, dass ich mit meinen Charakterzügen und mit meiner Erscheinung ein so großes Problem darstelle, dass ich mich ganz oben in der To-do-Liste für „zu angehende Probleme“ einreihen sollte und ich schon gar nicht ein Jahr brauche, um mich wieder in den Griff zu bekommen.

 

Sicherlich, ich habe auch Macken – manche kleiner, manche größer – die es zu bekämpfen gilt, doch ich kümmere ich mich eher unter dem Jahr darum, wenn zum Beispiel im April die Waage doch zuviel anzeigt oder ich im Oktober feststelle, dass mir die Jeans doch etwas enger anliegen als ein paar Monate zuvor.

 

2015 hatte es ganz schön in sich: Ich habe meinen Job gekündigt, alles auf eine Karte gesetzt und mich für meine Selbstverwirklichung entschieden. Ich habe geweint, getobt und mich selbst in den höchsten Tönen kritisiert, aber ich habe auch reflektiert, mir Mut zugesprochen und festgestellt, dass ich niemandem außer mir selbst, eine Antwort darüber schuldig bin, wie ich mein Leben führen möchte.

 

Ich habe Fehler gemacht, viele Fehler (aber Gott sei Dank keine dramatischen, die mich das Leben gekostet haben), aber ich habe es geschafft, aus ihnen zu lernen und meinen Kurs zu korrigieren, wenn es nötig war. Ich habe meine Scham der Eigenpromotion überwunden und kann nun für mich und mein Business ins Promotionhorn blasen, mich von blockierenden Menschen in meinem Umfeld verabschieden und mich von denen inspirieren lassen, die mir den nötigen Tritt in den Hintern verpasst haben.

 

Ja, ich würde sagen, das vergangene Jahr war bisher das aufregendste Jahr meines Lebens. Es ist wirklich wahnsinnig viel passiert und ich kann in diesem Jahr so wirklich das erste Mal sagen, dass ich ziemlich stolz auf mich bin (und das fühlt sich wirklich toll an).

 

Und mit diesem Gefühl und Selbstvertrauen möchte ich 2016 starten.

 

In den vergangenen Monaten habe ich mir den Grundstein für etwas ganz Tolles gelegt, das womöglich derzeit kein anderer Mensch sehen kann, außer mir. Aber das ist auch in Ordnung. Ich kenne meine Vision und ich weiß, was ich mit all dem erreichen kann. Mein 2016 steht im Zeichen großer Projekte, die mir viel bedeuten. Und das erste Mal in meinem Leben habe ich mir deshalb vorgenommen, mir nichts vorzunehmen.

 

Denn meine Lebenserfahrung zeigt mir, dass sich sowieso alles wieder ändert und vieles, auf das man sich anfangs eifrig freut, sich immer anders anfühlt, anders aussieht und andere Auswirkungen hat, als vorher geplant. Ich möchte mich daher in 2016 ganz in die Hände meines Schicksals legen und darauf vertrauen, dass sich alles zum guten wenden wird.

 

Das soll nun aber nicht heißen, dass ich mich mit einem Cocktail zurücklehne und warte, bis die Weltherrschaft an meiner Türe klopft. Ich werde noch härter an mir und meinem Ziel arbeiten und alles dafür tun, dass es so kommt, wie ich es mir vorstelle. Ich werde nur lediglich keine Vorsatzliste schreiben um mich am Ende des Jahres über die übrig gebliebenen Pfunde, das ausstehende Geld und die fehlende Zeit zu beschweren.

 

Für die Dinge, die Planung und Vorbereitung in Anspruch nehmen, nehme ich mir mehr Zeit. Diese Dinge sind aber üblicherweise sowieso das ganze Jahr über extrem präsent in meinem Kopf und es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht daran denke.

 

Ich bin extrem dankbar, für all das, was ich im letzten Jahr mit Mrs Globalicious, meinem Business und natürlich mit EUCH erleben durfte. Ich bin wirklich froh, dass ich nicht so schnell das Handtuch geworfen habe – obwohl ich wirklich viele Male davor stand.

 

Und aus diesem Grund wünsche ich mir auch für DICH, dass Du im neuen Jahr Fehler machst! Fehler, die Dich zwei Schritte voranbringen, anstatt an Dir zweifeln lassen.

Ich hoffe, dass Du Angst vor Veränderungen spürst, weil Du dadurch erst merkst, wie wichtig sie für Dein Leben sind.

 

Ich wünsche Dir, dass Du im neuen Jahr an Deine Grenzen Deiner Routine kommst, denn sie werden Dir zeigen, wie es ist, neue Dinge auszuprobieren, zu lernen, zu leben, Dich zu Höchstformen zu pushen, Herausforderungen anzunehmen und Dein leben mit Selbstbestimmung und Selbstwertgefühl zu führen.

 

Ich hoffe, Du schaffst es, Dich von falschen Menschen fernzuhalten und den richtigen eine Chance zu geben, Dich zu Dingen zu inspirieren, die Du noch nie zuvor getan hast. Sie werden auch diejenigen sein, die Dir helfen werden, überhaupt etwas zu tun. Für 2016 wünsche ich Dir, dass Du den – für Dich – perfekten Weg findest, dass Du Fehler machst, die noch nie zuvor jemand gemacht hat und dass Du den Mut findest, hinter Deinen Entscheidungen zu stehen.

 

Kreiere Dein kleines Imperium und mache Dir keine Sorgen darum, ob es das richtige für Dich ist, ob Du den richtigen Zeitpunkt erwischt hast und was andere darüber denken. Du wirst auf dem richtigen Weg sein, wenn Dein Herz es Dich spüren lässt.

 

Was immer dir Angst macht, tue es!

 

Ein fröhliches 2016! ??

 

 

Hat dir der Beitrag gefallen?
Gehörst Du zu meinem Newsletter-Tribe, bist Du wirklich, wirklich nah dran. Hier geht es lang wenn du exklusiven Content erfahren willst – "straight from a womens heart!"

 

 

MrsGlobalicious
Follow me!

MrsGlobalicious

Gründerin/ Bloggerin / Autorin bei Mrs Globalicious
Doris ist die Autorin und Seele des Mrs Globalicious Online-Magazins. Als Journalistin und Autorin schreibt über ihre Lebenserfahrungen und erlangte Sichtweisen, die sie in verschiedenen Ländern und Lebenssituationen gewonnen hat. Mit ihrem ausgeprägten USA-Faible liebt sie es zu reisen - auch an Orte die nichts mit Burgern und Superbowl zu tun haben. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund wenn es darauf ankommt und beschäftigt sich leidenschaftlich gerne mit den Facetten des Lebens und Problemchen, für die es (nicht immer) eine Lösung gibt.
MrsGlobalicious
Follow me!
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

5 Gedanken zu „**HAPPY NEW YEAR!! ** – Und warum ich mir wünsche, dass du Fehler machst

  1. Hihi keine Vorsätze hier 😉 dann bin ich nicht enttäuscht wenn ich es doch nicht umgesetzt habe!
    Etwas mehr Sport oder besser gesagt, regelmäßiger werde ich heuer aber sicher wieder machen.
    Liebe Grüße

  2. Hallo MrsGlobalicious,

    keine Vorsätze zu haben, sind auch Vorsätze – nur eben anders und am Ende des Jahres besser zu reflektieren. Eine sehr schöne Idee, an deren Umsetzung ich – jedes Jahr aufs Neue – arbeite.

    Ein tolles 2016 wünsche ich dir.

    Mit sonnigen Grüßen
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.